Borkum, Teil 2

Nachdem der erste Tag einen schönen Abschluß fand, Sonne, Wind und gute Laune, begann unser 2. Tag ebenso schön. Leichtes Programm war angesagt, nach dem Frühstück gab es eine “Inselrundfahrt” per Pedes. In deutlich sichtbarem Rot wanderte die Truppe ein wenig auf der Insel herum. Ein Fußmarsch zum Strand war angesagt, endlich mal einen Blick auf das Meer bei schönem Wetter, entlang der Promenade bis in die “Hauptstadt” BORKUM. Anschließend ging es zum Mittagessen in das Vereinsheim um danach, aufgrund eines Wetterumschwungs (Wolken, leichter Regen), wir sind ja nun einmal auf einer Insel, die naheliegende Sporthalle zu buchen um sich dort körperlich zu betätigen. Groß und Klein konnten sich dort austoben. nach dem Abendessen konnte der Abend bei einem gemütlichen Zusammensein ausklingen.

Der 3. Tag begann mit “Usseligem” Wetter.. Kälte, Hagelschauer, das Himmelblau war “Himmelgrau”… aber das kann doch einen  “Richtigen Fußballer” nicht erschüttern! Und weil wir ja nun einmal die Sonne gebucht hatten, zeigte sie sich dann auch zunehmend. Der Himmel klarte auf und an diesem Samstag konnte das große Inselturnier, eines der sagenumwobenen Highlights auf Borkum starten. Da wir mit vielen Kindern angereist waren wurden 2 Mannschaften zusammengestellt.. Das Turnier verlief recht abwechslungsreich und eine unserer Mannschaften gelang der Sprung bis in das Halbfinale. Nach einem “unglücklichen” Neun-Meter-Schiessen endete der Auftritt  bei Platz 4. Aber dieser 4. Platz war recht schnell vergessen zumal der FSV den mit Urkunde gekürten, besten Spieler des Turniers nämlich Louis Metzelaers beglückwünschen konnte. So gingen auch wir mit einem hervorragenden Ergebnis vom Platz. Der Abend klang mit einem kleinen Fußmarsch und dem traditionellen Osterfeuer am Abend bei super Laune aller Teilnehmer aus.