Sieg und Niederlage im Testwochenende

Zwei Spiele standen am Wochenende für den FSV Gevelsberg an. Am Samstag war der Landesligist TSV Ronsdorf Gast im Stefansbachtal. Ersatzgeschwächt schlug sich die Truppe um Co-Trainer Patrick Kirschhofer jedoch sehr gut. Nach dem zwischenzeitlichen 2:0 konnte Asad Dautovic mit einem schönen Heber nochmal auf 2:1 verkürzen, ehe die Wuppertaler den 3:1 Endstand erzielten. Alles in allem jedoch ein guter Test für den FSV.

Am Sonntag stand der nächste Test auf dem Programm. Diesmal kam Bezirksligist SC Sonnborn. Es entwickelte sich ein munteres Spiel in welchem die Wuppertaler anfangs noch etwas stärker agierten als der FSV. Es dauerte etwas bis der FSV zu seinem Spiel fand. Danach lief es jedoch sehr ordentlich und der FSV ging Folgerichtig auch nach 36 Minuten durch Asad Dautovic per Elfmeter in Führung. Michel Ferrera wurde im 16er von den Beinen geholt. Nach der Pause übernahm der FSV das Feld komplett. Innerhalb von 2 Minuten (52. und 54.) konnten Dautovic und Grbavac-Montag, der zuvor für Dautovic eingewechselt wurde, das Ergebnis auf 3:0 erhöhen. Danach verlor der FSV etwas den Faden. Es wurde munter durchgewechselt. So gelang den Gästen der Anschlusstreffer in der 60. Minute. Nach einer Ecke in der 75. Minute stellte Jan Garzareck völlig Freistehend per Kopf jedoch den 3 Tore Vorsprung wieder her, 4:1. Die Gäste aus Wuppertal ließen jedoch nicht nach. In der 77. das 4:2 und nach einer klassischen “Hab ich nimm du” Situation zwischen Ruiz und Keeper Grönloh in der 82. dann der Anschluss zum 4:3. Am Ende konnte der FSV jedoch nochmal mit 2 Toren davonziehen. Grbavac-Montg und Khalil Ahmad mit Abstauber markierten mit ihren Treffern den 6:3 Endstand für den FSV. Ein guter Test für den FSV mit dem am Ende alle zufrieden waren.
Dieses Spiel war gleichzeitig das vorerst letzte Spiel für Keeper Miles Gröhnloh. Er verbaschiedete sich nach dem Spiel wieder in die USA um sein Studium wieder aufzunehmen. Viel Spaß und Danke für deinen Einsatz Miles. Wir sehen uns dann nächstes Jahr wieder!

Diese Woche wird der FSV dann den gewohnten Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und am Sonntag dann sein erstes Pflichtspiel dieser Saison bestreiten. Im Westfalenpokal empfängt der FSV den Bezirksligisten TSG Dülmen um 15.00 Uhr im Stefansbachtal.