Erste gewinnt 3:0 in Westhofen

3 Punkte aus Westhofen entführt aber von einem guten Spiel konnte man hier wirklich nicht sprechen. Nein ein gutes Spiel war es bei weitem nicht. Es fing zwar gut an, denn in der 4. Minute bekam der FSV sofort einen Elfmeter zugesprochen. Die Chance ließ Fabian Kukereit jedoch leider liegen und setzte seinen Schuss neben das Tor. Danach war lange Zeit gar nichts zu sehen von beiden Mannschaften. Der FSV war zwar klar die Spielbestimmende Mannschaft aber ein Tor wollte nicht fallen. Und wieder zeigte sich die Abschlussschwäche des FSV. Erst konnte Feldmann in der 24. seine Chance nicht nutzen, kurze Zeit später vergab Mehmet Bartu. Es sollte bis zur 36. Minute dauern ehe das ersehnte Tor fiel. Nach einer Ecke schraubte Silvio Buchholz sich hoch und köpfte unhaltbar zum 0:1 für den FSV ein. So ging es mit “nur” 0:1 für den FSV in die Halbzeit. Nach dem Pausentee das gleiche Bild. Der FSV drückend überlegen und spielbestimmend versemmelte eine Chance nach der anderen. Zu diesem Zeitpunkt wurde dann erst mal durchgewechselt. Für Feldmann kam in der 48. Minute Grbavac-Montag und Pixberg machte in der 55. Platz für Hellmig. In der 64. Minute dann das zu diesem Zeitpunkt längst überfällige 0:2. Nach einem klassischen Konter ließ sich Bartu diesmal nicht zweimal bitten und versenkte den Ball im Tor. Wer nun dachte das war‘s lag aber leider falsch. Nach der 0:2 Führung ließ man den Gegner wieder kommen und machte diesen stark. So war es wieder einmal Krause der mit seinen Paraden das schlimmste verhinderte und seine Vorderleute nochmal richtig durchschüttelte. In der 83. nutzte wiederrum Mehmet Bartu eine Unachtsamkeit und setzte mit seinem 0:3 den Schlusspunkt. Zufrieden war das Trainergespann am Ende nur über die 3 Punkte.

Weiter geht es erst am 22.04. beim Geisecker SV um 15 Uhr. In der nächsten Woche ist der FSV Spielfrei.

Tore:

36. Minute 0:1 Buchholz

64. Minute 0:2 Bartu

83. Minute 0:3 Bartu

Aufstellung:

Krause – Garzareck, Ruiz, Buchholz, Wanderer, Feldmann (48. Grbavac-Montag), Reglinski, Pixberg (55. Hellmig), Bartu, Placzkowiec, Kukereit (78. Padula)

PRESSESPIEGEL

Ruhrnachrichten

Der Westen (Schwerte)

Der Westen (Gevelsberg)