Zweite seit 3 Wochen wieder im Training

VORBEREITUNGSZEIT IST EISZEIT

Seit dem 10.01.2017 befindet sich jetzt die FSV Reserve wieder im Training und absolviert die Vorbereitung auf die Rückserie. Wie aber schon
in den beiden letzten Jahren, gestaltet sich das als schwierig. Pünktlich zum Trainingsauftakt setzte das schlechte und kalte Wetter ein. Während
man in der ersten Woche noch den Kunstrasen im Stefansbachtal nutzen konnte, ist dieser in den letzten zwei Wochen auch gesperrt und man muss
sich behelfen. Laufeinheiten, Schwimmen und mit Unterstützung des Badminton Treff Gevelsberg Kraft- und Koordinationseinheiten in der Halle waren
die Ausweichmöglichkeiten. Zudem wurde das erste Testspiel am 22.01. gegen RW Stiepel abgesagt und auch das vorgesehene interne Spiel gegen
die eigene 1. Mannschaft viel der Witterung zum Opfer. Aber Mannschaft und Trainer machen das Beste daraus und versuchen sich trotzdem ordentlich
vorzubereiten. “Die Jungs ziehen schon ordentlich mit” so die Aussage von Trainer Jens Wiemann.
Dabei hat es in der Winterpause ordentlich Veränderungen im Kader der Reserve gegeben. Toni Padula und Florian Triestram wurden zur 1. Mannschaft
abgegeben, dafür sind Atakan Kilic, Rouven Ruiz Jurado und Patrick Penzold von der 1. zur 2. Mannschaft gestoßen. Als externer Neuzugang fand
Johannes Reith (vorher PSV Bork) den Weg ins Stefansbachtal, Außerdem verstärkt Max Meiners nach Absprache die 3. Mannschaft und Stürmer Alexander Rudzinski
legt eine Pause ein. Fabian Franz, Stefan Rasch und Darek Senczuk sind darüberhinaus verletzungsbedingt kein oder vermutlich nur sporadisch ein Thema für die Rückserie.
Unter diesen Umständen muss sich die Mannschaft natürlich erst neu finden. Dies ist umso wichtiger, da ja direkt zum Rückrundenstart mit TUS Wengern ein wichtiges
Spiel auf dem Programm steht. Mit 2 Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz geht man in die Rückrunde. Geht es nach Jens Wiemann bleibt das auch so. “Die
Mannschaft ist von der Qualität der einzelnen Spieler absolut Kreisliga A tauglich, ob sie das aber auch als Mannschaft ist, wird man sehen. Wenn wir es schaffen mit unserer
jungen Mannschaft erwachsener und reifer Fußball zu spielen und dazu eine Heimstärke entwickeln, werden wir die Klasse auch sicher halten.” so seine Einschätzung zur Rückrunde.
Um entsprechend auf Touren zu kommen, wurden dafür folgende Testspiele vereinbart:

29.01.17 Heimspiel gegen FC Herdecke-Ende Res. (Kreisliga B), Anstoß 13.00 Uhr
05.02.17 Auswärts gegen Concordia Hagen (Kreisliga A), Anstoß 15.00 Uhr
12.02.17 Heimspiel gegen SG Herne 70 (Kreisliga A), Anstoß 15.00 Uhr

Die Durchführung der Spiele ist natürlich abhängig von der Witterung. Aber wie schon in den letzten Jahren, je näher der Rückrundenstart kommt, desto besser wird das Wetter.
Drücken wir also die Daumen das es in den nächsten Wochen wieder mehr Einheiten auf den Platz gibt, damit am Ende bei der FSV Reserve auch eine Einheit auf dem Platz steht.