FSV Reserve – SV Büttenberg 2-4 (1-4)

BLACKOUT VON 10 MINUTEN

Das es ein schweres Spiel werden würde, war allen im Vorfeld schon klar. Mit so einer Enttäuschung hatten aber vermutlich die Wenigsten im Umfeld der FSV Reserve gerechnet. Die als Tabellenführer eigentlich mit viel Selbstvertrauen ausgestatten Gastgeber waren von Beginn an nicht im Spiel, bekamen das Spiel in der 1. Halbzeit überhaupt nicht unter Kontrolle. Der Gast aus Ennepetal dagegen, 4 Punkte schlechter platziert als die “Bachtaler”, war vom Anstoß an hellwach und hatte schnell das Heft in der Hand. Und innerhalb von 10 Minuten wurde
die Begegnung dann entschieden. Mit Unterstützung durch individuelle Fehler konnten die Büttenberger zwischen der 20. und 30. Minute auf 4-0 davon ziehen und somit eine Vorentscheidung des Spiels erzielen. Da nützte es auch nichts das der FSV in der restlichen Spielzeit alles versuchte um nochmal heranzukommen. Dabei schwächten sich die Gäste in der 2. Halbzeit mit zwei Gelb-Roten Karten sogar noch selber. Aber mehr als die beiden Treffer von Florian Triestram und Marco Kappel brachte der FSV nicht zustande. Somit ist die Tabellenführung erstmal weg und als nächsten Gegner hat man kommenden Sonntag den TUS Esborn (Punktgleich mit dem FSV) vor der Brust. Anstoß Am Böllberg ist um 15 Uhr.