4:0 Sieg gegen Bommern

Im vorletzten Heimspiel der Saison (Donnerstag Abend Pokalspiel gegen Hagen 11) gelang die Revanche für die Auftaktpleite. Mit 4:0 wurde der SV Bommern nach Hause geschickt. Im EN-Derby hatte der FSV über weite Teile das Spiel im Griff. Bommern konnte nicht viele nennenswerten Chancen rausspielen, während der FSV in seinen Angriffen gnadenlos effektiv war.

Gleich mit der ersten Chance hieß es 1:0. Nach einem Freistoß staubte Basti Krause zum 1:0 ab. So ging es auch für beide Teams zum wärmenden Pausentee. Hatte sich der Gast aus Witten für die zweite Hälfte was vorgenommen, so wurden diese Pläne direkt nach Wiederanpfiff “zerstört”. 5 Minuten gespielt und schon stand es 2:0 für den FSV. Mergim Bozdharaji hieß der Torschütze. Und weil es so schön war folgte der Doppelschlag. Diesmal bediente der Torschütze uneigennützig Rasim Zushi zum 3:0 nach 53. Minuten. Spätestens jetzt konzentrierten sich die Gäste auf Schadensbegrenzung. Der FSV blieb bei seiner druckvollen Spielweise und ließ seinen Keeper Jost zeitweise hinten erfrieren. Den Schlusspunkt setzte wiederum Krause. Nachdem Zushi in der Nachspielzeit im 16er unsanft vom Keeper gestoppt wurde trug sich Krause als Doppeltorschütze ein. Den fälligen Elfer setzte er sicher in Gehäuse.

Weiter geht es am kommenden Donnerstag mit dem Pokalspiel gegen Landesligist Hagen 11 im Stefansbachtal. Anstoß ist um 20 Uhr. Die letzte Begegnung des Jahres findet am 11.12. in Berchum/Garenfeld statt. Gegen den Zweiten möchte der FSV seinem Interimscoach Wolle Hamann (geht nach der Pause wieder ins zweite Glied) nochmal ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk machen.