2:1 Sieg gegen SC Berchum/Garenfeld

Ein hartes Stück Arbeit war es am Sonntag für den FSV. Die Gäste aus Hagen stehen mit dem Rücken zur Wand und boten in den ersten Minuten eine starke kämpferische Leistung.  Die ersten Chancen des Spiels hatten aber die Gastgeber. In der 6. Minute war es Niels Hellmig der seinen Schuss nur knapp neben das Tor setzte. Jan Garzarecks Kopfball wurde vom starken Keeper in der 10. Minute entschärft. Und so kam es wie es kommen musste. In der 21. Minute konterten die Gäste den FSV gut aus und gingen mit 0:1 in Führung. Unbeeindruckt davon konzentrierten sich die Hausherren aber weiter auf ihr Spiel und ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Die Belohnung dafür kam in der 36. Minute. Marco Reglinski brachte mit einem schönen Pass Niclas Rothe in Stellung der routiniert zum 1:1 Ausgleich traf. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte erhöhte der FSV den Druck auf Garenfeld dann erheblich. Das ersehnte Tor wollte aber einfach nicht fallen. Ab der 60. Minute spielte der FSV dann zusätzlich noch mit einem Mann mehr. Nach einer Beleidigung verabschiedete sich ein Garenfelder Akteur frühzeitig. Doch auch in Überzahl schaffte man nicht das Tor zu treffen. Wieder lief man in einen Konter der Gäste. Jan Garzareck konnte den Ball jedoch deutlich vor der Linie noch klären. Es sollte schließlich bis in die Nachspielzeit dauern bis der ersehnte Treffer endlich viel. Nachdem Niclas Rothe im 16er gefoult wurde zeigte der Schiedsrichter zu Recht auf den Punkt. Niels Hellmig übernahm die Verantwortung und verwandelte zum 2:1. Die letzten 3 Minuten der Nachspielzeit musste der FSV dann noch auf Reglinski verzichten der nach einem Foulspiel verletzt vom Platz musste. Kurz vor Schluss mussten dann alle FSVer nochmal tief durchpusten. Nach einem langen Ball  vor das FSV Gehäuse wurde Thomas Krause neben Niclas Rothe noch zum Matchwinner. Den letzten Schuss des Spiels konnte er mit einer starken Parade abblocken und so die wichtigen 3 Punkte für den FSV festhalten. Alles in allem ein hartes Stück Arbeit gegen einen starken SC Berchum/Garenfeld.

Weiter geht es dann am Ostermontag beim VfB Westhofen.

 

Aufstellung:

Krause – Garzareck, Padula (46. Ruiz), Buchholz (72. Pixberg), Hellmig, Wanderer, Feldmann (60. Bartu), Reglinski, Rothe, Placzkowiec, Kukereit

Tore:

0:1 21. Minute Garenfeld

1:1 36. Minute Rothe

2:1 90. Minute Hellmig (Elfmeter)

PRESSEECHO von “Der Westen”

Lokalsport Gevelsberg-Ennepetal-Schwelm