A1-Jugend gewinnt Kreismeisterschaft

 

A-Jugend Kreismeister der Saison 2017 /2018 ist der FSV Gevelsberg.
Am letzten Spieltag ist die Meisterschaft entschieden worden, der FSV Gevelsberg leistete sich ein Kopf an Kopf Rennen mit TSG Sprockhövel II und behielt am Ende die Nase vorn und gewinnt den Titel. Von 20 Meisterschaftsspielen gewannen beide Teams 17 Spiele, spielten 2 mal Unentschieden und verloren jeweils 1 Partie. 53 Punkte holten beide Mannschaften wobei der FSV Gevelsberg das direkte Duell gegen TSG Sprockhövel für sich entscheiden konnte und damit Platz 1 belegt. Einem 2:2 im Hinspiel folgte ein 3:1 Sieg der Gevelsberger im Rückspiel.

Die Spiele der Rückrunde gewann der FSV Gevelsberg allesamt und zeigte nicht nur in den Spitzenspielen sehr gute Leistungen. Nur 13 Saisongegentore (davon 3 Elfmeter und 2 überflüssige Eigentore) spiegelt das mannschaftlich geschlossen gute Arbeiten gegen den Ball wieder. In der Offensive erzielten die Gevelsberger 105 Tore und haben etliche Torschützen in ihren Reihen die jeweils 10 Tore und mehr erzielten. Eine überragende Heimbilanz mit 10 Siegen bei 55:2 Toren zeigt, dass sich die FSV-Spieler auf dem letzten Sommer neu verlegten Kunstrasenplatz im Stefansbachtal richtig wohl fühlen.

Das Trainergespann Jöns/Döinghaus war nicht nur in den entscheidenden Spielen der Meisterschaft richtig begeistert von ihrem 23-köpfigen Kader „Trotz einiger verletzter Stammkräfte konnten wir die Spitzenspiele gegen TSG Sprockhövel und SC Obersprockhövel mit 3:1 gewinnen und beim SC Berchum Garenfeld gewannen wir überragend mit 9:2. Diese nicht so einfach und hoch hängenden Früchte haben wir souverän geerntet, im Anschluss daran galt es die tief hängenden Früchte einzusammeln. Das sind die Jungs extrem konzentriert angegangen und haben es souverän umgesetzt, so wurden die verbleibenden 4 Spiele gegen Mannschaften die teilweise gegen den Abstieg kämpften allesamt gewonnen“.

Nicht nur in der Meisterschaft zeigte die junge Gevelsberger Mannschaft gute Leistungen, im Kreispokal ist man im Halbfinale nach Elfmeterschießen unglücklich gegen den 3. Platzierten der Bezirksliga SpVg. Hagen 1911 ausgeschieden und war ein ebenbürtiger Gegner. Bei der Hallenkreismeisterschaft sah man wie der verdiente Sieger aus, jedoch gewann der TuS Ennepetal, den man selber 2:0 besiegt hatte ihr letztes Spiel mit 9:0 gegen Hagen 1911 und zog Punkt- und Torgleich an den Gevelsberger etwas überraschend für alle Beteiligten noch vorbei.

Insbesondere für die Altjahrgänge ist es ein schöner Abschluss in ihrem letzten Jahr in der Jugendabteilung des FSV Gevelsberg. Schließlich waren sie der erste Jahrgang, der bei der Vereinsgründung 2004 bei den Minikickern startete und ist damit der erste „richtige Abschlussjahrgang“ der die komplette Jugendabteilung des FSV Gevelsberg durchlaufen hat. Wahrscheinlich werden alle Altjahrgänge dem FSV ab der neuen Saison in den Seniorenteams erhalten bleiben. Zwei Spieler werden in die erste Mannschaft wechseln, weitere Spieler in der zweiten ggfls. dritten Seniorenmannschaft Ihren Platz finden. Ein Ergebnis der guten Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den A-Jugend- und Seniorentrainern inkl. der Verantwortlichen des Vereins. Auch in der kommenden Saison sehen die Verantwortlichen Ihre Aufgabe darin, den Jahrgang 2000 entsprechend auf den Seniorenbereich vorzubereiten.

Die Saison ist aber noch nicht abgeschlossen, von Mitte Juni bis Anfang Juli läuft die Aufstiegsrunde für die Bezirksliga. Fünf Kreismeister aus dem Fußballverband Westfalen spielen im Modus Jeder gegen Jeden die zwei Aufsteiger aus. Eine schwierige Aufgabe, auf die sich die Gevelsberger nun intensiv vorbereiten werden. Sichtungstraining für die neue A-Jugendsaison findet im Rahmen der Trainingseinheiten statt. Montags und donnerstags von 18:30h – 20:00h sowie freitags von 17:00h – 18:30h trainiert die A-Jugend des FSV noch bis Ende Juni mit dem Ziel in der kommenden Saison in der Bezirksliga zu spielen. Interessierte Spieler dürfen gerne vorbeikommen.